aktiv seit: 07.01.2016 08:36

Preis  
21.95 EUR  Festpreis 


Ein Buch, das nie erschien - Vom System GEWALT gegen das Pferd

ber dieses Buch:
Begleiten Sie die Autorin bei ihren Recherchen auf Turnieren, erleben Sie, wie Richter, Veranstalter und FN-Vertreter ihr begegneten, erfahren Sie, welche Wirkung heutzutage zwischen zwei und mehr Trensenringen liegen und dass Vergehen gegen geltende Bestimmungen an der Tagesordnung sind.
Die Autorin Regina Rheinwald recherchierte mehrere Jahre, unter anderem auf Turnieren, wie es um den Tierschutz bei Reitpferden steht und berichtet in diesem Buch unter anderem auch von diesen Erlebnissen. Dabei kommt sie zu der berzeugung, dass zur Befriedigung von Macht, Geldgier und Geltungssucht der Schutz der Pferde vor psychischem und physischem Schmerz systematisch ausgehebelt wird.
Die Leidtragenden: Die Pferde
Immer mehr Menschen wenden sich vom Leistungssport mit Pferd ab.
Die Sicht auf die Tiere hat sich in den letzten Jahrzehnten, vor allem in den letzten Jahren, stark gewandelt. Immer mehr Studien beweisen, dass Tiere Gefhle haben und Angst und Schmerz empfinden. Bis vor gar nicht langer Zeit ging man zum Beispiel davon aus, dass Fische keinen Schmerz fhlen knnen, inzwischen ist das Gegenteil bewiesen worden.
Nur im Reitsport scheint die neue Sicht auf die Dinge noch nicht angekommen zu sein und Studien werden einfach ignoriert.
Regina Rheinwald ist Autorin, Verhaltenstherapeutin fr Pferde und arbeitet auch mit Pferd und Reiter. Absichtlich nennt sie, was sie tut, in der Regel nicht Reitunterricht, denn ihr Ansatz ist ganzheitlich.
Regina Rheinwald hat selbst an Turnieren teilgenommen und betrieb eine eigene Reitschule. ber 40 Jahre Pferdeerfahrung, gepaart mit einem Studium der Tierpsychologie mit Schwerpunkt Pferd an der Akademie fr Tiernaturheilkunde in der Schweiz, ermglicht ihr diesen ganzheitlichen Blick auf den Reitsport.
Ein Reiter ist kein reiner Kommandogeber und ein Pferd kein reiner Befehlsempfnger. Zwischen beiden muss auch Konversation stattfinden, ein Geben und Nehmen.
Versteht ein Reiter nicht, warum sein Pferd so ist wie es ist, oder so reagiert wie es eben reagiert, so fhrt dieses Nichtverstehen schnell zu Gewalt. Noch strker ist die Gefahr, wenn gar der Wille fehlt, sein Pferd berhaupt verstehen zu wollen.
Dieser Gewalt gegen das Pferd entgegenzuwirken, wre eigentlich die Aufgabe der Verantwortlichen im Pferdesport. Aber dieses Buch zeigt, dass sie bisher weitestgehend versagt haben

Schnell, einfach und versandkostenfrei bestellen:
www.rheinwald-verlag.de

Rheinwald-Verlag
ISBN: 978-3-9817677-0-4 

Counter Website